marken gut
  • Slider 1
Trusted Brands
  • Home
  • TRUSTED BRANDS 2021

Trusted Brands 2021: 4.000 Konsumenten küren aus über
3.500 Marken ihre „Most Trusted Brands“

Bei den vertrauenswürdigsten Marken der Deutschen stehen große Namen auf den Spitzenplätzen.

Vertrauen und Verlässlichkeit spielen in diesen Zeiten eine größere Rolle als je zuvor. Sie sind ein wesentlicher Maßstab für eine gute Beziehung zwischen Kunden und ihren gewählten Marken. Welche Marken den Verbrauchern besonders am Herzen liegen, welchen sie ihr Vertrauen schenken, belegt einmal mehr die aktuelle Reader’s Digest Studie „Trusted Brands 2021“. Insgesamt nannten die Befragten 3.504 verschiedene Marken über 21 Produktkategorien hinweg, in einer offenen Frage ohne Markenvorgaben. Das heißt der Konsument allein nennt die Marken, denen er vertraut und die er bedenkenlos an nahestehende Personen weiterempfehlen würde. Jährlich werden dazu 4.000 Verbraucher in Deutschland bevölkerungsrepräsentativ ab 18 Jahre befragt.

Die wichtigsten Facts zur Studie 2020

An der Spitze in ihren Produktkategorien stehen diese Marken – die „Most Trusted Brands 2021“: Abtei, Allianz, Aspirin, Bosch, C&A, Dr. Oetker, Edeka, Frosch, Gerolsteiner, Haribo, Hohes C, Nivea, Persil, Rotkäppchen, Samsung, Sparkasse, Teekanne, Volkswagen, Weight Watchers, Wick. Rügenwalder Mühle überzeugte in der neuen Kategorie Vegetarische / Vegane Produkte. Viele der gekürten Marken haben die Konsumenten bereits in den Vorjahren überzeugt. Veränderungen gab es in den Kategorien Nahrungsmittel und Gewichtsabnahme: Dr. Oetker löst dieses Jahr Nestlé ab, Weight Watchers nimmt vor Almased den Spitzenplatz ein.

Image
„Die Most Trusted Brands 2021 aus Sicht der deutschen Konsumenten“ hier vergrößert.

Vertrauen bildet sich vor allem mit dem unmittelbaren Markenerlebnis der Konsumenten aus. Stimmen Qualität und Preis-Leistungsverhältnis? Werden die Ansprüche an das Produkt und Services erfüllt? Das sind wiederholt die wichtigsten Leistungsdimensionen bei ihrer Bewertung. Der Umweltschutz rangiert auf Platz vier im Verbraucherfokus, allerdings deutlich vor „Innovationskraft“ oder „Prestige“ einer Marke.

Was müssen Marken leisten, damit sie das Vertrauen der Konsumenten gewinnen?

Die Befragten sollten eine Rangfolge bilden aus diesen Leistungsdimensionen:
Qualität: Produkte / Services haben hohe Qualität, sind gut / fehlerfrei produziert und gestaltet.
Reputation/Prestige: Die Marke hat einen guten Ruf / Ich kann mich mit der Marke sehen lassen.
Umweltschutz: Produkte werden umweltverträglich (sowohl ökologisch als auch sozial verträglich) produziert und verkauft, die Unternehmen übernehmen gesellschaftliche Verantwortung.
Preis-Leistungs-Verhältnis: Die erbrachte Leistung rechtfertigt den Preis
Produkte erfüllen Bedürfnisse: Produkte sind für mich und mein Leben relevant, es werden Produkte angeboten, die auf mich zugeschnitten sind und meine individuellen Bedürfnisse befriedigen.
Service/Kundenzentrierung: Unternehmen bieten einen ansprechenden Service (auch nach dem Kauf), sind gut zu erreichen, beantworten meine Fragen, sind nah am Konsumenten
Innovationskraft/Fortschrittlichkeit: Unternehmen treiben Fortschritt voran, gehen neue Wege, sind „up-to-date“

Die wichtigsten Leistungsdimensionen für das Markenvertrauen hier vergrößert.
Die wichtigsten Leistungsdimensionen für das Markenvertrauen hier vergrößert.

Die jeweiligen Top 3 genannten Marken zu diesen Leistungsdimensionen für das Markenvertrauen sind:

Qualität: Miele, Apple, Samsung
Reputation/Prestige: Apple, Mercedes, Miele
Nachhaltigkeit/Umweltschutz: Frosch, Alnatura, Tesla
Bedürfnisorientiert: Apple, Samsung, Aldi
Serviceorientiert/Kundenzentriert: Amazon, Miele, Apple
Innovationskraft/Fortschrittlichkeit: Apple, Samsung, Tesla
Gutes Preis-Leistungsverhältnis: Aldi, Miele, Samsung

Reader’s Digest hat die Trusted Brands Studien 2001 ins Leben gerufen und erhebt seitdem jährlich das Markenvertrauen der Deutschen. Das Magazin Reader’s Digest gehört mit einer Auflage von rund 190.000 verkauften Exemplaren zu den meist verkauften Monatsmagazinen in Deutschland und erreicht 1,41 Millionen Leser. Das Magazin gehört zur europaweit operierenden CIL-Group, Madrid.

Detaillierte Ergebnisse und weitere Fragen zur Studie erläutert gerne:

Solvey Friebe
Tel.: 0170 / 484 3509
E-Mail: solvey.friebe@readersdigest.de

Weitere Ergebnisse der Studie beim Institut Dialego:



Trusted Brands 2021 Deutschland
https://web.dialego.de/trusted-brands-de/
Trusted Brands 2021 Schweiz
https://web.dialego.de/trusted-brands-ch/

Untersuchungssteckbrief: Die Studie beschäftigt sich intensiv mit der Vertrauenslage der Deutschen und ist seit vielen Jahren Vorreiter für andere Studien dieser Art. Mit der aktuell vorliegenden Studie werden Fragestellungen rund um die Beziehung zwischen Konsument und Marke beleuchtet - wie nah stehen Marken den Konsumenten. Reader’s Digest Deutschland hat mit dem Institut Dialego, Aachen, einen Weg eingeschlagen, der ein interessantes Monitoring von Marken und ihren Stärken aus Sicht der Verbraucher erlaubt. Der besondere Gradmesser zum Verbrauchervertrauen ist, dass die Frage nach den vertrauens- würdigsten Marken offen, also ohne jegliche Markenvorgabe, gestellt wird. Der Konsument allein gibt preis, welche Vertrauensmarke bei ihm ganz obenan steht. Im Dezember 2021 wurden dazu 4.000 Konsumenten online befragt und ihre Beziehung zu den Marken untersucht.